Auswahlkriterien für eine homogene Zusammenstellung von Software Engineering Ressourcen

Überblick

Orientiert am V-Modell gehen wir an diesem Tag durch alle Disziplinen des Systems- und Software Engineerings.
Im Fokus stehen nicht so sehr die Eigenschaften der Werkzeuge, die können Sie auch aus den Datenblättern oder direkt vom Hersteller sehr viel besser in Erfahrung bringen.
Im Fokus stehen an diesem Tag eher die Integration von Methoden, Normen und Werkzeugen und deren Schnittstellen zueinander.

Inhalt

Folgende Gesichtspunkte werden berücksichtigt:

  • Requirements Management über den gesamten Lifecycle
  • Traceability durch das gesamte V-Modell
  • Wiederverwendung von Daten über mehrere Disziplinen und Werkzeuge hinweg
  • Code Generierung
  • Team Collaboration (Versionierung, Zugriff und Verteilung von Daten)
  • Projekt Management Gesichtspunkte
  • Work-Load Management Gesichtspunkte, Scrum, Kanban ...
  • Prozesse , Verantwortungsbereiche im Sinn von Reviews
  • Anforderung von Normen und Frameworks (ISO 26262, IEC 61508, Automotive SPICE ...)
  • Anzahl an, Kombination von, und Einarbeitung in Werkzeuge

Und gerne können Teilnehmer ihre individuellen Anforderungen und Erfahrungen mit einbringen.

Ziele

Mit dem Besuch dieses Workshops senken Sie das Potential für Fehlentscheidungen entscheidend. Wir adressieren und beantworten Fragen, die Sie von den Herstellern oder Methodenspezialisten noch nicht gehört haben, die aber bei einer vollständigen Betrachtung des Software Engineering elementar sind. 

Voraussetzungen

Keine

Teilnahmegebühren

249,- €

 

Termin

31.03.2017 - 31.03.2017

09:00 - 18:00 Uhr
ORT: Bückeburg

30.11.2017 - 30.11.2017

09:00 - 17:30 Uhr
ORT: Bückeburg

Ansprechpartner

Frau Sigrun Willert

+49 5722 9678-68

anmelden