Neu bei Willert

 
 

Migration auf Rhapsody 8.3 mit XML-basierter Speicherung des Modells

Am 4. Dezember 2017 hat IBM Rhapsody 8.3 veröffentlicht. Die Version enthält viele Verbesserungen und einige Änderungen. Gerade bei dieser Rhapsody Version ist es aber entscheidend, sich mit den Änderungen auseinanderzusetzen. Besonders eine Änderung ist sehr schwerwiegend: die Umstellung des Dateiformats zur Speicherung des Modells von proprietären Dateien (.rpy, .sbs, ...) zu XML-basierten Dateien (.rpyx, .sbsx).

Datei anzeigen

 
 

Conference Model based Testing

Bereits am Vortag der Embedded Testing, 19. Juni 2018 in München, findet erstmals eine Pre Conference zum Thema Model Based Testing statt. Andreas Willert hält dort einen Vortrag mit dem Thema:
xxxxxx

Außerdem sind wir mit  einem Stand vertreten, auf dem wir Ihnen folgende Demo vorführen möchten:
Model Based Test Driven Development auf Basis des TestConductors und dem Embedded Validator, ein Werkzeug zur Formalen Spezifikation und daraus automatisch generierter Validation.

Wir laden Sie herzlich ein zu einem persönlichen Gespräch.

Externe Seite anzeigen

 
 

Willert Roadbook 2

Willert gibt 2x jährlich sein Kundenmagazin „Roadbook“ zu relevanten und verbundenen Themen des Embedded Software Engineerings heraus. Das Magazin richtet sich speziell an die Bereichsleitung und das Management und zielt inhaltlich auf Lösungen statt auf Produkte ab und ist daher komplett werbefrei.

In Ausgabe 1/2017 lesen Sie:

FOKUS          Über das Denken in Modellen
REFERENZ    Model Driven Development bei Sennheiser
REISE             Ein Spaziergang durch St. Pauli

Datei anzeigen

 
 

Seminarkatalog 2018 zum Downloaden

Der neue Seminarkatalog von Willert steht nun zur Verfügung.

Hier können Sie ihn herunterladen oder wenn Sie den Katalog lieber in Printform haben wollen, schreiben Sie kurz eine Email an SWillert@Willert.de und wir senden Ihnen den Katalog gerne zu.

Datei anzeigen

 
 

A. Willert im Interview über Komplexität und Modell

Software als Rohstoff der Industrie 4.0. Ein Pfeiler der Zukunftstauglichkeit deutscher Ingenieurskunst ist das Software-Engineering. Auch hier vollzieht sich ein Wandel, denn das Thema Komplexität hat einen Paradigmenwechsel notwendig gemacht: vom Programmieren zur Modellieren.

Datei anzeigen

 
 

Traceability zwischen Anforderungen und UML - Modell

Willert Software Tools schließt den Bruch zwischen Anforderungsmanagement-Werkzeugen und UML / SysML Modellierungswerkzeugen. Auf der Basis des etablierten und standardisierten ReqIF (Requirements Interchange Format) Datenaustauschformates wurde eine Schnittstelle zwischen diesen beiden Werkzeugkategorien geschaffen. Der ReqXChanger bringt Ihre Anforderungen ohne Umwege, direkt in Ihr Modellierungswerkzeug. Nach der Verlinkung mit UML- / SysML Artefakten werden die Informationen automatisch zum Anforderungsmanagement-Werkzeug zurück synchronisiert.

Artikel anzeigen

 
 

Echtzeitfähige UML-Codegenerierung - Codegröße um bis zu 60% verringern

Das von LieberLieber und Willert gemeinsam entwickelte Lösungspaket kombiniert 
„LieberLieber Embedded Engineer“ mit dem „Embedded UML Framework RXF“ von
Willert. Durch die Kombination dieser beiden Produkte ergibt sich basierend auf 
Enterprise Architect von Sparx Systems eine sehr leistungsfähige Entwicklungsumgebung für die modellbasierte Entwicklung von Embedded Systemen.
Angesichts der weiter steigenden Anforderungen, besonders im Umfeld der Embedded
 Softwareentwicklung, soll die neue Lösung Entwicklern dabei helfen, echtzeitkritische Systeme mit hoher Komplexität unter Einhaltung einschlägiger Normen zu entwickeln. 

Artikel anzeigen