Zum Hauptinhalt springen

Willert Embedded Software Engineering Reports

ESE-Report Nr. 41: Die Welt tendiert zu Komplexität

Mit welchen Engineering-Prinzipien lässt sich das Dreieck aus Komplexität, Qualität und Produktivität steuern?

ESE-Report Nr. 39: Exchanging Requirements - DOORS <=> DOORS Next

Lastenheftaustausch zwischen DOORS Classic und DOORS Next - ein Best Practice Beispiel

ESE-Report Nr. 38: Traceability ist alles

Modellbasierte Entwicklung mit IBM® Rational Rhapsody® im Team und mit werkzeugübergreifender Traceability

ESE-Report Nr. 37: Prozesse, Methoden, Werkzeuge im Einklang mit Effizienz

Engineering Efficiency Empowerment through seamless integration

ESE-Report Nr. 35: Traceability in Theorie und Praxis

Lästige Forderung von Normen oder hilfreiche Maßnahme zur Qualitäts- und Effizienzsteigerung?

ESE-Report Nr. 34: MDSE ist ein Paradigmenwechsel

Mit dem Flugzeug zum Nachbarn, mit dem Fahrrad nach NewYork

ESE-Report Nr. 33: Komplexität im Software Engineering

Über Komplexität, Interfaces und Signale

ESE-Report Nr. 32: Model Driven Software Engineering

MDSE in der Praxis. Eine Standortbestimmung

ESE-Report Nr. 31: Software Architektur & Design II

Über den Unterschied zwischen Architekturentwurf und Design

ESE-Report Nr. 30: OOP

Das Objektorientierte Paradigma, eine Einlassung aus persönlicher Perspektive

ESE-Report Nr. 29: Application Lifecycle Management

Von der Idee über das Produkt zur Entsorgung

ESE-Report Nr. 27: Software Architectur & Design I

Das Software Architektur Design definiert, wie alles ineinander wirkt

ESE-Report Nr. 26: Unser Gehirn als Werkzeug

Über die richtige Anwendung unseres wichtigsten Werkzeuges, dem Gehirn

ESE-Report Nr. 25: Methoden & Werkzeuge

Anwendung von Methoden und Werkzeugen für Excellence im Software- und Systems-Engineering

ESE-Report Nr. 24: Excellance im Engineering

Die drei wichtigsten Innovationen und ihre Anwendung für Excellence im Software- und Systems-Engineering