Skip to main content

Webinar: Wie Sie Ihre wertvollen Daten in DOORS nach DOORS Next mitnehmen

DOORS Projekte erfolgreich zu DOORS Next Generation überführen

Ihr Unternehmen stellt die Arbeitsweise um und nutzt nicht länger DOORS Classic für das Anforderungsmanagement, sondern DOORS Next? Die riesig große Informationsquelle, welche sich während vieler Jahre in DOORS angesammelt hat, möchte man auch in dem neuen Werkzeug weiter verwenden können. Dann ist es an der Zeit, sich mit den Möglichkeiten zu beschäftigen, wie man Daten aus DOORS nach DOORS Next migriert. Um das effizienteste Werkzeug zu wählen, sind Fragen nach der Menge an Projekten, der Menge an Daten und auch nach der Konsistenz von Datentypen und Attributen zu beantworten. Handelt es sich zum Beispiel um ein Projekt mit vielleicht 100 Modulen und dort einheitlichen Datentypen und Attributen, so kann man die von IBM bereit gestellten Bordmittel wie  ReqIF-Export und -Import nutzen. Sollten die Datenmengen aber nicht so überschaubar sein, oder sich im Laufe der Zeit Inkonsistenzen in den Datentypen eingeschlichen haben, könnte ein Werkzeug helfen, mit dessen Hilfe die Migration konfiguriert, getestet, im Fehlerfall verworfen, und nach korrigierter Konfiguration wiederholt werden kann:   das SodiusWillert DOORS2DNG Migration Tool Kit natürlich auch mit unserem qualifizierten Support dazu.

Besuchen Sie unser Webinar am Freitag, den 11. September.

Hier gehts zur Anmeldung

 

Und schauen Sie gern schon vorab in unsere Präsentation

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.