Skip to main content

'Use'-Case Analysis for 'Use'-Ful Requirements

Anforderungen lassen immer wieder Interpretationsspielraum. Die Folge sind sinnlos implementierte Features, die in der Praxis für den Anwendungsfall nutzlos sind. Die weitere Verfeinerung der Anforderungen, um dies zu verhindern, mündet meistens in Überspezifikationen. Diese sind sehr abstrakt ohne dass der Sinn erkenntlich wird. Eine bessere Alternative sind Use Case Spezifikationen. Sie helfen den Sinn hinter Anforderungen auch ohne Verfeinerungen zu verstehen und gewährleisten damit ein intuitives Verständnis der Anforderungen.
In diesem Webinar zeigen wir wie Anforderungsspezifikationen sinnvoll mit Use Cases ergänzt werden können. Üblicherweise werden für die Anforderungen und die Use Case Analyse unterschiedliche Werkzeuge eingesetzt, z.B. DOORS / Polarion und Rhapsody / Cameo Systems Modeler / EA. Wir zeigen auch, wie Anforderungen und Diagramme werkzeugübergreifend zu konsistenten Sichten zusammengeführt werden können. Dabei kommen Technologien wie smart Links zum Einsatz, die dem Prinzip Single Source of Truth folgen.


Hier gehts zur Anmeldung

 

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.