Embedded UML Start-Up Training based on IBM Rational Rhapsody

Überblick

Diese Schulungen sind an Personen gerichtet, die im Bereich der modellgetriebenen Softwareentwicklung Sprachen und Werkzeuge als Mittel zu qualitativ guten Produkten bereits nutzen oder nutzen wollen. Im Mittelpunkt stehen dabei sowohl der theoretische Hintergrund der Modellierungssprache UML, als auch die Nutzung eines graphischen Werkzeugs. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Qualitätssicherung. Diese erreicht man nicht nur durch die Ausführung eines Modells, sondern auch durch möglichst weitgehende Automatisierung dieser Ausführung.
Das Portfolio der Trainings beinhaltet sowohl IBM, als auch Willert Trainings. In allen werden die grundlegenden Sprachelemente in theoretischer Form gelehrt und in praktischen Übungen vertieft. Die werkzeugrelevanten Teile der Schulungen werden hauptsächlich in praktischen Übungen durchgeführt. Die Unterschiede zwischen den Schulungen von Willert und der IBM ergeben sich durch die Zielrichtung von Willert auf Embedded Systeme. Das bedeutet, dass bei Willert Trainings Modellbeispiele in den Übungen durchgeführt werden, die auf einem Eval-Board von Keil ablaufen.
Die Schulungen eignen sich als Basis zur konkreten Einführung von IBM Rational Rhapsody, können aber auch als Grundlage zur Entscheidungsfindung dienen, inwieweit modellgetriebene Softwareentwicklung auf Basis eines Werkzeuges gewinnbringend im eigenen Projekt eingeführt werden kann.
Die Seminarleiter haben durch den erfolgreichen Einsatz von IBM Rational Rhapsody in abgeschlossenen Projekten mit namhaften Unternehmen einen reichhaltigen Fundus an Erfahrung erworben und sind auch weiterhin in laufenden Projekten eingebunden.

Theoretische Themen

Einführung in die Geschichte, Thematik und Terminologie der UML. Die Diagramme und Modellelemente der UML werden vorgestellt, die für Codegenerierung wichtigen detailliert behandelt und an einem Beispiel erläutert.

Praktische Themen (Auszug der wichtigsten Kapitel)

Rhapsody Bedienoberfläche und Arbeitsweise
Modell Browser, Inhalt und Struktur, Diagramm-Fenster, Feature-Fenster, Modellelemente, erstellen und löschen im Browser, Diagramme, erstellen und löschen der Modellelemente, Layout, Display Optionen, Navigation im Modell, Um
gang mit relevanten Informationen in nicht UML-Notation, Abspeicherung des Modells im Dateisystem, Zielsprachen, wichtige Unterschiede zwischen Rhapsody in C und C++
Projekte
Projekte erstellen, anlegen von Klassen, anlegen von Attributen und Operationen, Definition von Aktionen in den Operationen, Definition von Zustandsautomaten
Whitebox-Test auf dem Host
Codegenerierung, Integration zu einem Compiler, Ausführung des Modells, Animation des Modells, Ausführung des Modells per Web-Seite, Ausführung des Modells per Panel-Diagramm
Hardware
Wie gelangt das ausführbare Modell auf ein Eval-Board von Keil?, Nutzung externer C-Sourcen, Interrupts, weitere Modellelemente, Events, Konstanten, Flowchart, Singleton, einbinden von C-Headerdateien im Modell, Ausführung des Modells auf der Hardware

Zielgruppe

Diese Schulung richtet sich an Personen, die in irgendeiner Art und Weise in modellgetriebener Entwicklung von Software involviert sind, zum Beispiel Systems Engineers, Softw. Engineers, Req. Engineers.

Dauer

3 Tage

 

Termin

14.11.2017 - 16.11.2017

10:00 - 17:00 Uhr
ORT: Bückeburg

Ansprechpartner

Frau Sigrun Willert

+49 5722 9678-68

anmelden