Skip to main content

Embedded UML Start-Up Training based on IBM Rational Rhapsody

Im Mittelpunkt stehen sowohl der theoretische Hintergrund der Modellierungssprache UML, als auch die Nutzung eines graphischen Werkzeugs. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Qualitätssicherung. Diese erreicht man nicht nur durch die Ausführung eines Modells, sondern auch durch möglichst weitgehende Automatisierung dieser Ausführung.

Es werden die grundlegenden Sprachelemente in theoretischer Form gelehrt und in praktischen Übungen vertieft. Die werkzeugrelevanten Teile der Schulungen werden hauptsächlich in praktischen Übungen anhand von Modellbeispielen durchgeführt.

Inhalte

Umfassendes Training für alle, die im Rahmen ihrer Tätigkeiten Rhapsody von Grund auf erlernen. Im Fokus ist die Anwendung von Rhapsody im Embedded Bereich. Empfohlene Zielsprache ist C; Rhapsody in C++ wird teilweise ebenfalls genutzt.

Bestandteile des Trainings:

  • Unterlagen / Hardware / USB-Stick mit Dokumentation, Unterlagen und Lösungsaufgaben

Theoretische Themen

Einführung in die Geschichte, Thematik und Terminologie der UML. Die Diagramme und Modellelemente der UML werden vorgestellt, die für Codegenerierung wichtigen detailliert behandelt und an einem Beispiel erläutert.

Praktische Themen (Auszug der wichtigsten Kapitel)

  • Rhapsody Bedienoberfläche und Arbeitsweise Modell Browser, Inhalt und Struktur, Diagramm-Fenster, Feature-Fenster, Modellelemente, erstellen und löschen im Browser, Diagramme, erstellen und löschen der Modellelemente, Layout, Display Optionen, Navigation im Modell, Umgang mit relevanten Informationen in nicht UML-Notation, Abspeicherung des Modells im Dateisystem, Zielsprachen, wichtige Unterschiede zwischen Rhapsody in C und C++
  • Projekte erstellen, anlegen von Klassen, anlegen von Attributen und Operationen, Definition von Aktionen in den Operationen, Definition von Zustandsautomaten
  • Whitebox-Test auf dem Host (Ausführbarkeiten von Modellen) Codegenerierung, Integration zu einem Compiler, Ausführung des Modells, Animation des Modells, Ausführung des Modells per Web-Seite, Ausführung des Modells per Panel-Diagramm
  • Wie gelangt das ausführbare Modell auf ein Eval-Board? ,Nutzung externer C-Sourcen, Interrupts, weitere Modellelemente, Events, Konstanten, Flowchart, Singleton, Statecharts, einbinden von C-Headerdateien im Modell, Ausführung des Modells auf der Hardware

Zielgruppe

Personen, die in modellgetriebener Entwicklung von Software involviert sind, zum Beispiel Systems Engineers, Softw. Engineers, Req. Engineers.

Voraussetzungen

Keine

Weitere Informationen

  • Termine
  • Schulungsunterlagen
  • Ansprechpartner
  • Anmelden

Dauer: 3 Tage

Die nächsten Schulungstermine:

16.09.2019 - 18.09.2019
09:00 - 17:00 Uhr
Ort: Bückeburg

11.11.2019 - 13.11.2019
09:00 - 17:00 Uhr
Ort: Bückeburg

Das Training beinhaltet rhetorisch und didaktisch aufbereitete Trainingsunterlagen, welche nach dem Training als vollständiges und bebildertes Nachschlagewerk zur Verfügung stehen. Hier finden Sie einen Auszug daraus im PDF-Format.

Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und Ihre persönlichen Daten dabei ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Trainingscode

WSTUML10

Sprache

Deutsch + englisch

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.